Saalefront übergibt Dauerkarten für Heimspiele des Halleschen FC an soziale Einrichtungen

Hallescher FCDie oft in den Medien kritisierte Saalefront, Ultragruppierung des Fußball-Drittligisten Hallescher FC, hat in einer gemeinsamen Aktion mit der Fanszene von Lokomotive Leipzig Geld gesammelt. Dazu wurden ‚Lok&Halle‘-Shirts designt, produziert und anschließt verkauft. Mit dem eingenommenen Geld haben die Hallenser anschließend vier Stehplatzdauerkarten für die aktuelle Saison 2017/18 gekauft und diese den Kindern und Jugendlichen des Kinderheims und der Kindertagesstätte des Clara Zetkin e.V. in Halle gespendet.

WOSZ-Fanshop unterstützt Aktion der Saalefront

Unterstützt wurde diese Aktion auch vom WOSZ-Fanshop, der die Kinder mit Fanschals und Mützen für den Stadionbesuch ausgestattet hat. Die Mannschaft des HFC stiftete zudem eine Leinwand mit allen Unterschriften sowie einen Fußball. Die Aktion stand unter dem Motto ‚NUR ZUSAMMEN‘.

Ein Gedanke zu „Saalefront übergibt Dauerkarten für Heimspiele des Halleschen FC an soziale Einrichtungen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen